12.jpg


Von Pfarrer Kneipp`s Waschküche

zur Wellness OASE mit dem SOLEFINO VIVA


Technische Entwicklung: Fa. Hochleithner Wien Tel: 0043 1 7675191


Eine Solefino Kabine ist problemlos in bestehende und geplante Bäder zu integrieren.
Die vorhandene oder geplante Dusche wird in kürzester Zeit zum SOLE-NEBELBAD eine Wellness-Oase.
Das SOLEFINO lässt sich nach Ihren individuellen Wünschen gestalten. Dabei sind alle Grundriss- und Gestaltungsmöglichkeiten durchführbar.
Die Betriebskosten sind durch den niedrigen Anschlusswert besonders günstig. Einfacher Einbau und bewährte Qualitätstechnik garantieren einen einzigartigen Komfort.
Auch als technischer Bausatz erhältlich:
- Spezialheizmatten
- Steuerung
- Solevernebelungsanlage mit Clean-Spülung
- Sitze in verschiedenen Formen
- Kabinentüre als Schiebe-,- oder Drehtüre (180 Grad)
- Spezial Isolier- und Klebemittel


Wo kommt mein
SoleFINO - VIVA
hin?


BADEZIMMER, SAUNA oder DUSCHE
oder Saunabereich verwandelt die Dusche in eine Wellnessoase mit den Funktionen: Duschen, Wärmen und SOLENEBELBADEN.
Alle Boden-, Sitz- und Wandflächen werden beheizt.
Technische Hinweise:
Spezialheizmatten Steuerung
Solevernebelungsanlage mit Spezial Nebeldüsen
Automatische Reinigungs-Spülung (mit Nebeldüsen)
Lichttherapie Anlage
Lautsprecher für Entspannungsmusik
Sitze in verschiedenen Formen
Dreh-Kabinentüre aus Spezialglas lässt sich bis 180 Grad öffnen. Die tragenden Schaniere sind an einer Edelstahlsäule fixiert.
Spezial Isolier- und Klebemittel
Idividuelle Duschanlage und Kneipp Gießrohr
Individuelle Wasserableitung


Anwendungsmöglichkeiten


Funktion: ES STRÖMT kein Heißdampf ein, sondern vernebelte SOLE aus Steinsalz oder Natursole (gekühlt oder warm)
Vernebelung von Kräutertees wie Melisse zur Beruhigung, Rosmarin zur Belebung, Thymian bei Erkältungsproblemen leisten einen wesentlichen Beitrag für die Gesundheit der Bronchien, Atemwege und bei der Haut.
Retterspitz anno 1902 (verdünnt) bei entzündlichen Problemen.


SOLEINHALATIONEN =

Meeresklima in der eigenen Dusche
Kneipp Anwendungen:
Güsse, Fußbäder, Wickel
Moor Packungen und -Auflagen


DIE HAUT
wird zart gereinigt und gepflegt.
SOLE normalisiert den pH-Wert der Haut. (bei Hautproblemen und Neurodermitis).
Basenbäder mit Orgon „Meine Base“ pH 8,9 Seifenschaum Massagen mit Aleppo Seifenschaum (wie im „Türkischen Hamam“)
MILDE INFRAROT WÄRME
Maximale Luftfeuchtigkeit regen den Kreislauf an und entspannen die Muskeln. Saunen, Dampfduschen und -bäder, Infrarotkabinen, Whirlpools - der Trend zu privaten Wellness-Entspannungszonen in den eigenen vier Wänden.
Der gesundheitsbewusste Mensch von heute weiß, die Gesundheitserhaltung ist das höchste Gut.
Die eigene Gesundheit sollte man nie dem Zufall überlassen.
Produktvielfalt, einfache Bausätze und günstige Angebote für den Heimwerker machen dies möglich. Eine echte Neuheit ist das jüngste Angebot am privaten Wellnessmarkt - das SOLEFINO. Es ist eine gelungene, innovative Kombination von herkömmlicher Duschkabine, Infrarot-Wärmekabine und der Möglichkeit , Sole oder Heiltees darin zu vernebeln.


Das SOLEFINO will die vielfältigen positiven (Heil-)Wirkungen des Salzes einfach und kostengünstig in die privaten Haushalte bringen.
Ursprünglich wurde das System für Gesundheitshotels und Kuranstalten entwickelt.
Der große Zuspruch und Anklang der Anwender sowie der Wunsch mancher Hotels nach Aufrüstung mit dem Solefino auch in einzelnen Bädern der Hotelzimmer, führte dazu, dass man nun die vielen positiven Effekte auf Gesundheit und allgemeines Wohlbefinden auch zu Hause genießen kann.


FÜR GESUNDHEIT, VITALITÄT, LEISTUNGSKRAFT
Das SOLENEBELBAD steigert die Gesundheit, Vitalität, Leistungskraft, das Wohlbefinden und stärkt das Immunsystem.
SOLE ist ein mildes, gut verträgliches, aber dennoch sehr wirksames Heilmittel und wird schon seit langem für Therapiezwecke genutzt.
Eine SOLEBEHANDLUNG ist vor allem bei Erkrankungen der Atemwege hilfreich - sie wirkt schleimlösend, auswurffördernd, entzündungshemmend.
SOLE wird bei verschiedenen Erkrankungen erfolgreich angewendet:


Indikationen:
• Nebenhöhlenerkrankungen, • Schnupfen, • Bronchitis, • Reizhusten, • Neurodermitis, • Schuppenflechte, • Allergien, • Rheuma, Gicht, Gelenksbeschwerden, • zur Stärkung des Immunsystems, • zur Entschlackung des Körpers, • psychische Erschöpfungszustände

Farb-Licht Therapie:


DIE FARBE BLAU
Kühl- beruhigend - entspannend

Psychische Wirkung:
• beruhigend, entspannend, • bei Aufregung und Nervosität
Physische Wirkung:
• kühlend, • senkt den Blutdruck und Atemfrequenz, • entzündungshemmend, • adrenalinsenkend, • Klimakterium – Wallungen, • alle Formen von Überreizung und Hitze, • Hyperaktivität, • Hautrötungen, Sonnenbrand


DIE FARBE ROT
Warm – kraftvoll – anregend – Energie spendend

Psychische Wirkung:
• fördert Selbstvertrauen, • steigert Aktivität
Physische Wirkung:
• steigert Blutdruck und Atemfrequenz, • bei Müdigkeit und Antriebslosigkeit, • bei Kältegefühl, Unterkühlung


DIE FARBE GRÜN
Ausgleichend – harmonsierend – beruhigend – Natur erleben

Psychische Wirkung:
• harmonisierend, • eher beruhigend und entspannend, • bei Abgespanntheit und Gereiztheit, • bei Schlafstörungen, • bei Stimmungsschwankungen, PMS
Physische Wirkung:
• beste Farbe für überangestrengte Augen, • stabilisiert den Kreislauf, • entzündungshemmend, • bei akuten und chronischen Erkrankungen der Atemwege


DIE FARBE GELB
Macht gute Laune antidepressiv – geistige Anregung

Psychische Wirkung:
• stimmungserhellend, • antidepressiv, bes. bei Dunkelheitsdepressionen
Physische Wirkung:
• nervenstärkend, • lymphflussanregend, • wirksam bei Hautkrankheiten
Mentale Wirkung:
• konzzentrationsfördernd


Licht ist Nahrung für die Seele


Sole Nebel


Das Besondere am Solefino ist die Kabinen-inhalation des sogenannten "Solenebels".
Grundsätzlich ist Sole eine Salz- Wasser-Lösung. Als natürlich vorkommendes Heilmittel aus Bergbausole oder Solequellen wird sie in Kurorten therapeutisch in verschiedenen Konzentrationen eingesetzt - je nachdem, ob sie für Bäder, Inhalationen oder für Trinkkuren dient.


Soleinhalationen...
... werden vor allem bei chronischen und spezifischen Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege (z.B. Asthma, Bronchitis), sowie bei akuten chronischen Nebenhöhlen- und Ohrenerkrankungen eingesetzt. In verschiedenen Vernebelungsformen wird die Inhalation an Apparaten oder eben auch in Kabinen, wie es jetzt auch das "Solefino" anbietet, durchgeführt.


In Verbindung mit der Strahlungswärme der Kabine wird der Kreislauf angeregt und die Muskulatur entspannt.
Das Solefino gibt es in verschiedenen Größen und kann überall dort eingebaut werden, wo auch eine Duschkabine Platz findet.
Das Solefino bieten wir Ihnen auch die komplette Montage an (ortsabhängig). Das „Solefino“ gibt es aber nicht nur als eigenständige Kabine, sondern kann auch als (kostengünstige) Erweiterung von bestehenden Duschkabinen und Austausch von Badewannen installiert werden.


Private Inhalationskabine
Je nach Platzangebot in Ihrem Bad kann eine Solefino Nebelkabine neu oder aus einer vorhandenen Dusche umgebaut werden. Bereits auf einer Fläche von 2 m2 können Sie mit heute marktüblichen Kunststoffbauplatten Ihre Kabine mit Infrarotheizplatten bekleben und die Wände sowie den Sitz danach komplett verfliesen. Die Nebeldüsen werden an der Decke der Kabine eingeklebt und ein komplettes Solefino-Steuermodul kann in unmittelbarer Nähe der Kabine oder auch in einem anderen Raum installiert werden.


Weitere Nutzungsmöglichkeiten der Solefino-Nebelkabine möchten wir Ihnen hier vorstellen:


Sole-Nasenspülung
Mit dem anatomisch geformten Nasenspülbecher lassen sich in der Solefino Kabine bequem die täglichen Nasen Spülungen mit Sole durchführen


Kneippgüsse

Für die Durchführung eines Kneippgusses sollte an Ihren Duschschlauch in der Solefino-Kabine ein Kneipp-Gießrohr angeschraubt bzw. mit einem Wechseladapter austauschbar sein. Das Gießrohr hat durch einen eingebauten Wasserdruckminderer einen ganz weichen, dicken Wasserstrahl, der bei richtiger Durchführung des Kneippgusses die betreffende Körperpartie mit Wasser ummantelt.
Der Knieguss regt insofern die Herztätigkeit an, als durch den Reiz auf die Beine eine stärkere Durchblutung eintritt und dadurch der gesamte Kreislauf angeregt wird. Seine erfrischende Wirkung auf den gesamten Organismus ist ähnlich wie die Wirkung einer Tasse Bohnenkaffee. Durch das zweimalige Begießen wird die Wirkung verstärkt. Man kann selbst feststellen, dass beim zweiten Mal bereits eine Reaktion eingetreten ist, es kommt zu einem Wärmegefühl.


Gesichtsguss
Der Gesichtsguss kann in der Kabine mit dem Kneipp-Gießrohr im Stehen wie im Sitzen einfach durchgeführt werden. Durch leichtes Vorbeugen des Kopfes wird der weiche Strahl kreisförmig über das Gesicht geführt. Gerade Senioren schätzen es sehr, in einer Solefino-Kabine bei angenehmer Wärme den erfrischenden kühlen Gesichtsguss zu erleben! Er wird als der „Schönheitsguss“ seit jeher bezeichnet. Ein Gesichtsguss fördert die bessere Durchblutung, erfrischt und belebt und gehört zu den sanftesten Kneipptherapien, die bis ins hohe Alter von jedem auch zuhause angewandt werden können. Da eine Solefino-Kabine über einen selbst reinigenden Wassernebel verfügt, der per Tastendruck einfach einzuschalten ist, kann nach jeder Therapie die Kabine einfach und bequem gesäubert werden.


Knieguss
Ein Kneippguss, der vor allem bei Schlafstörungen, bei Venenproblemen oder zur besseren Durchblutung mit kaltem Wasser oder als Wechselguss eingesetzt wird, ist in der Solefino-Kabine im Stehen wie auch im Sitzen bequem durchzuführen. Hierbei beginnt man den Knieguss von der herzabgewandten Seite am rechten Fuß unten und führt den Wasserstrahl mit einem Gießrohr bis auf Höhe des Knies und führt den Wasserstrahl auf der anderen Seite des Beines wieder zum Fußende. Auch die Fußsohlen sollten abgegossen werden. Nach Behandlung des einen Beines sollte genauso mit dem zweiten Bein verfahren werden. Normalerweise ist ein Kneippguss stets auf einen Holzrost durchzuführen, denn man sollte mit den nackten Füßen nie auf kalten Steinfliesen stehen. Da die Solefino-Kabine auch von unten mit Infrarotwärmestrahlung beheizt wird, kann hier auf einen Holzrost verzichtet werden.


Verlängerter Guss
Der Kneippguss wird in diesem Falle – wie beim Knieguss – durchgeführt; die Wasserführung kann aber über den Oberschenkel bis zum Po verlängert werden, um die Wirkung mit dem kalten Wasser zu verstärken.
Was wird dabei erreicht?
Mit dem Wechselschenkelguss kann man Einfluss bis in die Beckenorgane gewinnen. Außerdem kann man mit Hilfe dieses Gusses Wirkungen erreichen, die durch ihre Kürze vor allem dann angebracht sind, wenn Wechselbäder nicht gemacht werden dürfen, z. B. bei Krampfaderngeschädigten. In der Abhärtung spielen sie, wie alle Güsse, eine hervorragende Rolle.


Ganzkörperguss
Statt einer Dusche oder einer Wechseldusche wird ein Warm- oder Kaltguss nach Kneipp als wesentlich stärkerer Durchblutungsreiz empfohlen. In einer ausführlichen Broschüre können die einzelnen Varianten der Durchführung nachgelesen werden.
Prüfen Sie den Wasserdruck beim Kneipp-Gießrohr.


Heusäcke nach Kneipp
Bei Verspannungen im Nacken-/Rückenbereich, bei Problemen in der Nieren- oder Lebergegend, bei Völlegefühl und Magendruck ist die feuchte Wärme eines heißen Heusackes sehr angenehm. Der Heusack sollte stets im heißen Wasserdampf erhitzt werden (keinesfalls in heißes Wasser gelegt werden). Der so erhitzte Heusack sollte in ein Badetuch eingepackt mit in die Solefino-Kabine genommen werden und auf die betreffende Körperpartie gelegt werden. Durch die beheizte Sitzbank bzw. Wand kann die Wärmestrahlung genutzt werden, um den Heusack für einen längeren Zeitraum wirken zu lassen. Sollte Ihnen der Heusack unangenehm heiß am Anfang erscheinen, kann es mit einem Handtuch als Zwischenablage reguliert werden.


Wickel nach Kneipp und Hufeland
Besonders Senioren schätzen die einfache Möglichkeit im Sitzen und in einer warmen Solefino-Kabine auch einen Kneipp-Wickel anzulegen. Die genauen Hinweise über die Durchführung der verschiedenen Körperwickel entnehmen Sie der Kneippwickel Broschüre. Lediglich bei bettlägerig kranken Menschen sollten nach alter Tradition die Wickel im Bett angelegt werden.


Wechselfußbäder nach Kneipp
Vielen Menschen ist ein Wechselfußbad mit den beiden Kneipp-Fußwannen zu aufwendig oder eine zu große körperliche Anstrengung. Dennoch ist zur Vorbeugung ein Wechselfußbad eines wohl der besten Hausmittel, um einer Erkältung, einem Schnupfen oder einem grippalen Infekt vorzubeugen. In einer Solefino-Kabine ist das Problem optimal gelöst. Die beiden leeren Fußbadewannen können mit dem Duschschlauch im Wechsel mit warmen und kalten Wasser befüllt werden, bei angenehmer Temperatur (die von 20-45 °C beliebig gewählt werden kann) kann das Wechselfußbad nach Kneipp in beliebiger Länge genossen werden. Wichtig ist, das Fußbad mit kaltem Wasser zu beenden. Nun zeigen sich die Vorzüge der Solefino-Kabine:


Die beiden wasserbefüllten Fußwannen können langsam umgekippt und somit in den Abfluss ohne Anstrengung entleert werden.
Danach kann man die Beine und Füße abtrocknen und sofort wärmende Wollsocken anziehen, ohne sich durch kalte Luft zu verkühlen. Auf kleinstem Raum kann mit der Solefino-Kabine in der Wärme auch diese Therapie in Herbst und Winter optimal durchgeführt werden.


Armbad nach Kneipp
Eine Kunststoffwanne kann auf die Bank innerhalb der Solefino-Kabine abgestellt und mit kaltem Wasser befüllt werden. Schon kann das kalte Armbad zur Belebung und bei Kreislaufproblemen einfach und schnell durchgeführt werden. Mit beiden Armen beugt man sich über das Becken und taucht die Arme gleichzeitig ein. Sobald ein aufsteigendes kaltes Gefühl entsteht, sollte man die Arme herausnehmen, abstreifen, aber nicht abtrocknen! Eine leichte Bewegung nach dem Bad oder gymnastische Übungen sind angezeigt. Auch hier ist die Entleerung der Armbadewanne innerhalb der Kabine einfach und ohne Anstrengung zu bewältigen.


Häufig treten bei Verspannungen und Ablagerungen Schmerzen auf. Diese können mit Basenbädern oder auch mit Moorpackungen eine schnelle Linderung der Schmerzen bringen. Häufig scheuen die Menschen den Umgang mit der Moorpaste, da sie Angst vor Flecken oder Verschmutzung haben. Ideal ist hier eine wohltemperierte Solefino-Kabine, in der im Stehen oder Sitzen bestimmte Körperpartien oder auch der ganze Körper mit Moorpaste behandelt werden kann. Man trägt ca. 3-5 mm dick die Moorpaste mit den Händen auf die betreffenden Stellen auf. Die Einwirkungszeit sollte 20-30 Minuten betragen. Danach genügt eine angenehme temperierte Regendusche in der Solefino-Kabine und die Moorpaste ist auf schnellstem Wege abgewaschen. Eine Ruhepause ist nach dieser Behandlung dringend anzuraten. Ähnlich ist mit Moorpackungen zu verfahren, die vorher entweder im Wasserbad erwärmt oder bei entzündlichen Problemen auch gekühlt Verwendung finden.


Vitalisieren mit Duschen


Regendusche
Der sanfte weiche Duscheffekt bei einer Regendusche wird als sehr angenehm empfunden und wird hauptsächlich zur Belebung oder sanften Reinigung eingesetzt. Hierbei kann eine Wechseldusche von warm/kalt einen stärkeren Reiz bieten. Nach einer Peeling- oder Seifenschaummassage kann eine temperierte Regendusche das Wellness-Erlebnis angenehm beendet werden.


Wechselduschen
Mit einer handelsüblichen Dusche können verschiedene Wasserstrahlen eingestellt werden. So kann man in einer Solefino-Kabine mit Wolllust alle Düsen ausprobieren. Den sanften weichen Strahl, den starken pulsierenden Strahl oder den gezielten Massagestrahl. In jedem Falle gilt ein Wechselspiel zwischen warmen und kalten Wasser eine Verstärkung der Körperpflege und Steigerung des Kreislaufsystems.


Massageduschen
Je nach Duschkopf lassen sich weiche,
pulsierende oder starke Einstellungen wählen.
Für eine bessere Durchblutung oder zur Massage der Haut
eine beliebter Muntermacher.
Vor einer Massagedusche sollte der ganze Körper gründlich mit einer basischen Aleppo-Seife mit einem Massagehandschuh massiert und gereinigt werden. Nach einer Einwirkungszeit und einer Ruhepause, in der vor allem in einer Solefino-Kabine eine Nebeldusche zu empfehlen ist, reinigt sich der gesundheitsbewusste Mensch danach mit einer kräftigen, kühlen Massagedusche.


Eigen-Massagen


Energiemassagen
In einer Solefino-Kabine sollte im Wellnessangebot eine Energiemassage mit einer Spezialbürste aus Naturborsten und Bronzefasern begonnen werden. Diese Trockenbürstenmassage führt zu einem sehr angenehmen Peelingeffekt auf der Haut, einer wohligen Durchwärmung und Anregung der Durchblutung. Nach der Trockenbürstenmassage mit einer Energiebürste ist eine Nebeldusche mit Sole oder einer Wechseldusche sehr angenehm und empfehlenswert.


Trockenbürstenmassage
Trockenbürstenmassagen sollten stets mit einer Naturborste durchgeführt werden. Empfindsame Menschen bevorzugen eine weichere Borste, sportliche Menschen fühlen sich nach einer stärkeren, kräftigeren Borste (schwarze Wildschweinborsten) wesentlich wohler und fit. Alle Bürsten können natürlich auch unter der Dusche nass verwendet werden. Hierbei wird jede Borste als sanfter empfunden und ist eine Alternative für Menschen, die eine sanftere Massage bevorzugen. Nach jeder Bürstenmassage ist wiederum eine Sole-Nebeldusche oder Wechseldusche zu empfehlen.


Säure-Basen Gleichgewicht


Orgon-Basensalz-Fußbäder
Warme Orgon-Basensalz-Fußbäder werden nach einer mittlerweile bekannten Basenkur regelmäßig zur Körperentsäuerung und –entgiftung empfohlen. In eine Fußbadewanne werden auf ca. 10 Liter ca. 2 Teelöffel Orgon „Meine Base“ gegeben und bis zu 1 Stunde die Fußbäder durchgeführt. Auch hier zeigt sich die Solefino-Kabine als ein idealer Ort für ein stundenlanges Fußbad, wobei hier das Fußbadewasser nicht so schnell abkühlen und leicht mit einer Dusche heißes Wasser nachgefühlt werden kann (siehe aufsteigende Fußbäder nach Dr. Schiele). Neben warmen Orgon-Fußbädern, die bequem in der Solefino-Kabine durchgeführt werden können, kann auch hier mit Orgon ein Fußwechselbad sinnvoll sein. Das Entleeren der Fußwannen ist in der Solefino-Kabine bequem und ohne körperliche Anstrengung durchzuführen.


Orgon-Salzpeeling-Massage
Ein Höhepunkt in der Solefino-Kabine ist eine Orgon-Salzpeeling-Massage. Die Durchführung ist denkbar einfach, aber sehr effektvoll für die Ganzkörperreinigung. Man verwendet reichlich Massageöl und verteilt es auf alle Körperpartien, die behandelt werden sollen.
Danach streut man ca. 1 TL von Orgon „Meine Base“ auf die ölige Handfläche, verteilt das Salz danach auf beide Handflächen und massiert Oberkörper, Leib und Beine bis zu den Füßen hinunter kräftig, bis eine starke Durchblutung der Haut eingetreten ist. Selbstverständlich wäre, wenn es um die Rückenpartie geht, eine Partnermassage sinnvoll und angenehmer. Nach einer Einwirkungszeit von 15-20 Min. in der Solefino-Kabine sollte die Nebeldusche eingeschaltet werden oder zumindest eine sanfte Regendusche die Peelingmassage beenden. Dem Körper sollte man danach - gehüllt in Bademantel oder Decken - eine Pause von mind. 30 Min. gegönnt werden.


Nasse Socken mit Basen-Salz
Kneipp Nasse Socken können bequem in einer Solefino Nebenkabine im Sitzen angelegt werden, da die Nasse Socken zuerst mit Retterspitz anno 1902 oder Basebsalz angefeuchtet werden und an beiden Beinen angezogen werden, danach werden die trockenen Socken (115 cm Länge) angezogen. Genaue Hinweise über den Einatz der altbewährten Kneippsocken für Wärme entziehende und Wärme speichernde Wickel liegen der Packung bei.Rückenprobleme?


Knochen und Muskeln leben von bewegen.
Mit einer Orgon Basenkur entschlacken und entsäuern Sie Ihren gesamten Körper.
Beliebt sind auch die erfrischenden


Basen Gesichtsmasken mit Orgon Basensalz. Ein Sahnehäubchen für einen Wellnesstag in der eigenen SOLEFINO-Wellnesskabine.


Aromatherapie


Eine weitere Variante für ein Erlebnis in der Solefino-Kabine kann eine Bereicherung durch 100 % reine äther. Öle sein. Hierbei kann in einer kleinen Schale mit Wasser angereichert mit ein paar Tropfen ätherische Öl (100% naturrein) ein angenehmes Raumklima entstehen.


zum neuen Shop
zum Shop
Seitenanfang zurück Druckansicht Suche Sitemap weitere Links Kontakt Impressum