Tel: 0911 / 61 79 25
Email: info@vivawenzel.de

Kräuter zum Kleben?

Der Weltmarktführer Kenrico stellt seit über 30 Jahren Kräuterpflaster her.
Kenrico hat weltweite Patente und Studien über die Qualität und Eigenschaften der Kräuterpflaster.
Die Inhaltsstoffe werden grammgenau aufgelistet, die Verwendung von Bambus- und Baumessigpulver ist von höchster Qualität. Die Pflaster beinhalten ein Minimum an Dextrin.

Kräuterpflaster – was ist das?

Kräuterpflaster enthalten spezielle Kräuterformeln und Inhaltstoffe, die über die Fußreflexzonen und die Haut an anderen Körperstellen (Rücken oder Gelenke) aufgenommen werden und können zur alternativen Unterstützung der körperlichen Gesundheit dienen.

Noch wichtiger ist die Ausleitung und Bindung von Toxinen und Abfallstoffen aus dem Körper durch die Kräuterpflaster.

Die Kräuterpflaster werden über Nacht auf die Fußsohlen geklebt und aktivieren so die Reflexzonen.

Nicht nur an den Fußsohlen, sondern auch außerhalb der Füße, z.B. auf dem Rücken oder an Gelenken können die Kräuterpflaster angewendet werden. Hierbei kann man sie auch tagsüber tragen.

Bei den Füßen ist die Anwendungsdauer 6-8 Stunden, bei anderen Körperstellen bis zu 12 Stunden.

Wie wirken Kräuterpflaster?

Kräuterpflaster wirken über die Reflexzonen und damit auf alle Körperbereiche und Beschwerdebilder.

Die wohltuende Wirkung der Kräuterpflaster in der Nacht, fördert auch die Regenerationsprozesse des Organismus und die Schlafqualität.

Am besten kann man die Kräuterpflaster mit der Anwendung eines Kräutertees oder einer Akupunktur vergleichen. Ideal ist hier eine Kur von 2-3 Wochen.

Da Kräuterpflaster den Stoffwechsel ganz natürlich aktivieren, unterstützen sie damit auch die Entgiftungsprozesse und die Reinigung des Körpers.

Was sind die Besonderheiten der Kenrico® Kräuterpflaster?

Die Basis jeder Kräuterpflaster Rezeptur bei Kenrico ist das patentierte Verfahren zur Gewinnung von Baum- und Bambusessigpulver.

Ebenfalls besitzen Kenrico® Kräuterpflaster einen hohen Anteil an Wassermelonen-Turmalin und erreichen so eine optimale Menge an Negativ-Ionen.

 ➡   Hier können Sie Kenrico® Kräuterpflaster kaufen.

Es gibt Packungen mit 10 Stück, aber auch eine Probepackung mit 2 Stück.

Nach welchem Prinzip wirken die Kenrico® Kräuterpflaster?

Die über die Pflaster abgegebene Infrarotstrahlung erwärmt das Gewebe und erweitert die Blutgefäße.

Der Stoffwechsel wird zusätzlich durch die vom Turmalin abgegebenen Negativ-Ionen angekurbelt.

Das begünstigt die Wirkung von Bambus- und Baumessig zur Ausleitung von Abfallstoffen und eine Aufnahme spezieller Kräuterformeln und Inhaltsstoffen über die semi-permeable Haut.

Kenrico® Kräuterpflaster mit Sporopollenin

Die Firma Kenrico arbeitet in Ihrem pharmazeutischen Entwicklungslabor seit über 30 Jahren an pflanzlichen Hilfsmechanismen zur Ausleitung und Bindung von im Körper schlummernden Toxinen und Rückständen. So konnte der pflanzliche Wirkstoff Sporopollenin zur schwammartigen Bindung von Schwermetallen, Pestiziden und Toxinen aus dem Körper als Weltpatent angemeldet werden.

Sporopollenin bzw. SPOROLIFE® (weltweites Patent Nr. 7182965, 03720506, 4485940) ist ein Hauptbestandteil der starken Außenwand von Sporen und Pollenkörnern. Dieser Bestandteil ist eine bedeutende Entdeckung aufgrund seiner schon lange vermuteten schmerzstillenden und antidepressiven Wirkung.

Sporopollenin hat die Fähigkeit verschiedene Substanzen (Schwermetalle, Toxine, Pestizide) wie ein Schwamm zu binden.

Die Basisstoffe der Kenrico® Kräuterpflaster

Turmalin
Eine entscheidende Wirkung in der Funktion der Kräuterpflaster hat der Wassermelonen-Turmalin und zwar durch seine hohe Anzahl an Negativ-Ionen und der Abgabe von Infrarotstrahlung.

Baumessig
Das Essigpulver für die Kenrico® Kräuterpflaster wird aus der Ubame Eiche gewonnen. Es hat eine ziehende Eigenschaft und dient der Absorption von ausgeschiedenen Stoffen.

Bambusessig
Der Bambusessig löst gebundene Stoffe aus dem Gewebe und fördert deren Abtransport und Ausscheidung.

Wollmispel
Die Wollmispel fördert die Sekretion der Drüsen und unterstützt so das Pflaster bei der Ausscheidung.

Dokudami
Dokudami ist eine der am meisten verehrten und beliebtesten japanischen Heilpflanzen. Dokudami besitzt eine herausragende Eigenschaft zum Ausschwemmen von Toxinen aus dem Körper.

Dextrin
Dextrin wird als Bindemittel verwendet und leistet dadurch eine optimale Verteilung der Inhaltsstoffe. Für Qualität und Wirksamkeit ist das Mischungsverhältnis zwischen Essigpulver und Dextrin entscheidend.

Wie werden Kenrico® Kräuterpflaster angewendet?

Kenrico® Kräuterpflaster können akut, präventiv, regenerativ oder auch zur Therapieunterstützung geklebt werden.

Verwenden Sie die Kräuterpflaster zum ersten Mal, dann empfiehlt sich ein Bekleben beider Füße über 1-2 Wochen.

Bei einer Therapieunterstützung über Wochen und Monate können täglich auch mehr als zwei Pflaster geklebt werden.

Nach spätestens 12 Stunden kann das Pflaster abgenommen werden. Die Absorption des Pflasters nimmt mit der Dauer der Anwendung und der damit entzogenen Feuchtigkeit ab.

Eine Wiederholung der Anwendung ist je nach Empfinden der beklebten Stelle und dem gewünschten Erfolg angeraten.

Da über die Fußsohlen und deren Reflexzonen alle Meridiane, Organe, Drüsen und Körperteile positiv beeinflusst werden können, werden die Kenrico® Kräuterpflaster vorrangig auf die Fußsohlen geklebt und führen je nach Position zu einer Regeneration der beklebten Zonen/Organs.

In Asien werden die Füße auch als „das zweite Herz des Menschen“ bezeichnet.

Die Kräuterpflaster können auch zur Verwendung bei Muskel- oder Gelenkproblemen lokal aufgeklebt werden.

Roter Ginseng

Ginseng ist eine Heilpflanze, die schon über mehrere Jahrtausende in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) bekannt ist und angewendet wird. Die Wurzel des Ginseng war zu der Zeit ihrer Entdeckung…

Mehr Infos
Pulswickel – was ist das?

Wadenwickel oder Nasse Strümpfe kennen viele. Vielleicht noch aus seiner eigenen Kindheit oder aus Erzählungen der Großeltern. Wickel und Auflagen gehören zu den bewährten Hausmitteln in der Naturheilkunde. Schon Pfarrer…

Mehr Infos
Kräuter zum Kleben?

Der Weltmarktführer Kenrico stellt seit über 30 Jahren Kräuterpflaster her. Kenrico hat weltweite Patente und Studien über die Qualität und Eigenschaften der Kräuterpflaster. Die Inhaltsstoffe werden grammgenau aufgelistet, die Verwendung…

Mehr Infos
Moor – eine Entwicklung über Jahrtausende

Moor ist eines der vielfältigsten und ältesten Naturheilmittel der Menschheitsgeschichte. Es wird sowohl innerlich als auch äußerlich zur Vorbeugung und Heilung eingesetzt. Rund sechs Prozent der Erdoberfläche werden von Feuchtgebieten bzw. Mooren…

Mehr Infos
Gemmotherapie – Was ist das?

Gemmotherapie – Was ist das? Gemmo (Gemma = lat. die Knospe) und meint die jungen Knospen oder Sprossen von Bäumen und Sträuchern. Wir kennen z.B. die jungen Fichtensprossen in der…

Mehr Infos