Tel: 0911 / 61 79 25
Email: info@vivawenzel.de

Es brennt wie Zunder

Den Namen Zunderschwamm verdankt der Pilz übrigens unseren Vorfahren, die schon vor 10.000 Jahren aus den äußeren Schichten sogenannten Zunder gewannen, mit dem sie Feuer entfachen konnten.

So entstand auch das Sprichwort: Es brennt wie Zunder!

Der Zunderschwamm

ein ganz spezieller Helfer für Ihre Haut

Der Zunderschwamm ist ein Baumpilz, der in weiten Teilen der Welt heimisch ist; in Europa wächst er überwiegend an Birken und Buchen. Sein wissenschaftlicher Name Fomes fomentarius.

Das Pilzgeflecht des Zunderschwamms durchdringt den Baum und zersetzt diesen von innen. Dies ist für das Wald-Ökosystem ein überlebenswichtiger Prozess, da der Zunderschwamm in erster Linie absterbende, aber auch geschwächte Bäume zersetzt. Dadurch gelangen die im Holz enthaltenen Nährstoffe wieder zurück in den Boden. Das schafft wieder Platz für neue Bäume.

Seit der Antike kennt man die heilenden Wirkungen des Zunderschwamms. Damals wurde der Zunderschwamm bei Hautproblemen und Wunden eingesetzt.

Diese Wirkung hat der Vater der modernen Medizin, Hippokrates von Kos, entdeckt. Er begann vor ca. 2.400 Jahren die äußeren Lappen des Baumpilzes als Wundschwamm einzusetzen.

Im Laufe des 19. Jahrhunderts hat die zunehmende Abholzung und anschließende Aufforstung mit schnell wachsenden Nadelbaum-Monokulturen die Verfügbarkeit des natürlich wachsenden Zunderschwamms dramatisch abgenommen. Dem vorwiegend an Laubbäumen wachsende Baumpilz wurde seine Lebensgrundlage immer mehr entzogen.

Die rasante Verbreitung patentierbarer synthetischer Arzneimittel – darunter auch Wundsalben, tat ihr übriges, denn diese waren ab dem 20. Jahrhundert haltbarer als zuvor. So geriet der Zunderschwamm nach und nach in Vergessenheit.

Die wichtigsten Eckpunkte zum Zunderschwamm im Überblick

wissenschaftlicher Name Fomes fomentarius
weiter Namen Zunder Pilz, Chirurgenschwamm, Wundschwamm, Amadou, tinder conk, ice man fungi
Art: Porlinge
Substrat wächst an: Buche, Birke, sleten an Pappel oder anderen Laubbäumen
Vorkommen weltweit, mehrjährig
Farbe je nach Substrat: braun bis grau in unterschiedlicher Helligkeit
Gewicht je nach Alter bis zu 15kg

Die Firma Zunderschwamm Naturprodukte hat es sich zur Aufgabe gemacht altes Wissen um traditionell eingesetzte Heilpilze mit neuesten wissenschaftlichen Untersuchungsmethoden und biotechnologischen Verfahren des 21. Jahrhunderts zusammen zu bringen.

Ralf Bartoniek und Daniel Gareis gründeten die Firma Zunderschwamm Naturprodukte.

Ralf Bartoniek hat den Zunderschwamm während seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre kennengelernt.

Er engagierte sich daraufhin ehrenamtlich in einem Forschungsinstitut, welches sich intensiv mit dem Zunderschwamm beschäftigte.

Daniel Gareis wuchs in Oberfranken auf. Er durchlief eine Ausbildung als pharmazeutisch-technischer Assistent in einer Apotheke. Schon während dieser Zeit beschäftigte er sich intensiv mit den Themen Prävention, orthomolekulare Medizin und Ernährung.

Im Anschluss an seine Ausbildung studierte er Ernährungs- und Versorgungsmanagement.

Nach dem Studium begann seine Laufbahn bei der Neumarkter Lammsbräu als Leiter des Bereichs Innovative Produkte. Dort befasste er sich mit den gesundheitsfördernden Potentialen von Pilzen. So entwickelte er Produkte mit Bierhefen (Saccharomyces cerevisiae) und züchtete höhere Pilze wie Shi Take und Austernseitling auf Biertreber. In diesem Zusammenhang beschäftigte er sich u.a. intensiv mit Beta-Glucanen und deren gesundheitlichen Potentialen.

Die Firma Zunderschwamm Naturprodukte hat Pilzpulver als Nahrungsergänzung und medizinische Kosmetik entwickelt.

 ➡ Hier geht’s zu den Zunderschwamm Produkten

Deutscher Zunderschwamm in zertifizierter Bio-Qualität

Das Zunderschwamm Pulver ist Bio-zertifiziert und kommt aus deutscher Erzeugung. Die Zertifizierung der Bio-Produktion erfolgt jährlich durch eine europaweit zugelassene Bio-Kontrollstelle. Die Fruchtkörper der Zunderschwämme stammen aus einer zertifizierten Bio-Wildsammlung, die in nachhaltig bewirtschafteten Wäldern Bayern´s vorgenommen wird.

Erzeugung in Deutschland sichert Qualität

Schon aufgrund der strengen Lebensmittel- und Umweltgesetze sowie der strikten staatlichen Kontrollstellen, sichert der Anbau- und Produktionsstandort Deutschland im Vergleich zu ausländischen Standorten eine hohe Qualität der hier erzeugten Zuderschwämme zu.

Regelmäßige Kontrollen für bestmögliche Produktsicherheit

Darüber hinaus werden engmaschige Produktkontrollen durchgeführt. Das Zunderschamm Pilzpulver wird regelmäßig, durch die unabhängige Laborgruppe AgroLab auf Schadstoffe wie Pestizide, Schwermetalle, Radionukleide und auf eine lupenreine Mikrobiologie geprüft.

Zunderschwamm Ernte – in Kooperation mit den Bayerischen Staatsforsten AöR

Die Zunderschwamm Naturprodukte GmbH hat in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatsforsten AöR und den Naturschutzbehörden strenge Richtlinien für die Ernte und Nutzung des Zunderschwamms erarbeitet.

Die Richtlinien sind die weltweit ersten genau definierten Richtlinienzur nachhaltigen Nutzung des Zunderschwamms und gehen weit über die Anforderungen an Bio-Qualität hinaus.

Monitoring und Rückverfolgbarkeit gewährleisten Sicherheit

Die Bayerischen Staatsforsten haben regionale Erntegebiete für die Zunderschwamm Naturprodukte GmbH ausgewiesen und extra Totholz als Substrat für den Erhalt und die Nachzucht des Zunderschwamms ausgelegt. Die Erntegebiete werden über GPS Technologie genau kartiert. Bilder der beernteten Bäume werden vor und nach der Ernte gemacht. Es werden jährlich maximal 50% der vorhandenen Fruchtkörper geerntet, und damit der Erhalt einer ausreichenden Menge an Fruchtkörpern im Wald, sowie ausreichendes Nachwachsen von Fruchtkörpern für eine nachhaltige Nutzung gewährleistet.

Der wichtigste Wirkstoff des Zunderschwamm

Mithilfe biotechnologischer Verfahren wird aus dem Vitalpilz Zunderschwamm (lat. fomes fomentarius) etwas ganz Erstaunliches isoliert: superfeines, großmolekulares und bioaktives Beta-Glucan, das mit Hilfe von Know-Hows an die Erfordernisse in den Bereichen Medizinische Kosmetik speziell angepasst wird – Glucaneo®.

Was bewirkt Glucaneo® – bei was hilft es der Haut?

Die Effekte von Glucaneo® beruhen auf der Kraft der Heilpilze.

Hierin steckt ein enormes Potenzial für die therapiebegleitende Pflege von Problemhaut und für Menschen mit Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne und unreiner Haut.

Die Forschungsergebnisse unterstützen den Prozess des Bekanntwerdens und Inhaltsstoffe werden kontinuierlich weiter entwickelt.

Wissenschaftliche Partner

Ganz im Alleingang hat selten jemand die Welt verändert. Deswegen ist die Firma Zunderschwamm Naturprodukte starke Partnerschaften mit renommierten Forschungseinrichtungen eingegangen. Hiermit steht ein geballter Wissensschatz zu Medizinalpilzen zur Verfügung. Die Universität Greifswald und die Universität Wien sind Partner.
(Quelle: Zunderschwamm Naturprodukte GmbH)

Wir empfehlen Ihnen als Nahrungsergänzung:

Vitalpilzpulver „PURE“ Zunderschwamm

Vitalpilzmischung „RELAX“ mit Zunderschwamm

Vitalpilzmischung „POWER“ mit Zunderschwamm

Wir empfehlen Ihnen zur Pflege von trockener und rissiger Haut und zur Wundpflege:

Handcreme mit 0,3 % Glucaneo®

Repairsalbe mit 0,5 % Glucaneo®

Pures Magnesium für die Haut?

Magnesium – ein wichtiger Baustein für die Gesundheit Magnesium in Form von Medikamenten ? Magnesium Aufnahme über die Haut ? Magnesium kommt in der Natur in verschiedenen Verbindungen vor. Der…

Mehr Infos
Bitterstoffe

Bitterstoffe Bitter kontrolliert Schleim und Süß im Körper! Bitter hat in der heutigen Zeit wenige Freunde. In den letzen 50 Jahren wurde deshalb viele Bitterstoffe aus den Lebensmittel weggezüchtet, so…

Mehr Infos
Es brennt wie Zunder

Den Namen Zunderschwamm verdankt der Pilz übrigens unseren Vorfahren, die schon vor 10.000 Jahren aus den äußeren Schichten sogenannten Zunder gewannen, mit dem sie Feuer entfachen konnten. So entstand auch…

Mehr Infos
Moor – eine Entwicklung über Jahrtausende

Moor ist eines der vielfältigsten und ältesten Naturheilmittel der Menschheitsgeschichte. Es wird sowohl innerlich als auch äußerlich zur Vorbeugung und Heilung eingesetzt. Rund sechs Prozent der Erdoberfläche werden von Feuchtgebieten bzw. Mooren…

Mehr Infos
Frühjahr – die beste Zeit zum Entschlacken

Jentschura´s BasenKur zum Formen, Kräftigen und Fasten Jetzt ist die beste Zeit für eine Entschlackungskur. Mit der Jentschura´s BasenKur kommen Sie wieder in die Säure-Basen-Balance. Sie können sie jederzeit durchführen….

Mehr Infos