Rezepte mit Salicornia Jod Pulver


Pfannkuchen mit Wildkräutern


120 g Weizenvollkornmehl
200 ml Buttermilch
4 Eier
Salz
Weißer Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Muskat
2 TL Salicornia Jod Pulver
1 Tasse gemischte, gehackte Wildkräuter
Butter zum Ausbacken


Das Weizenvollkornmehl mit der Buttermilch in eine Schüssel geben und glatt rühren. Die Eier nach und nach kräftig darunter schlagen. Das Ganze mit Salz, weißem Pfeffer und Muskat abschmecken. Die verlesenen gewaschenen und fein gehackten Wildkräuter zusammen mit dem Salicornia Jod Pulver unter den Teig ziehen. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und den Teig portionsweise einfüllen.
Einzelne Pfannkuchen ausbacken, herausnehmen, je nach Geschmack füllen, anrichten, ausgarnieren und servieren.


Bohnensuppe


1 kg Bohnen
ca. 200 ml Olivenöl
1 Pfund Zwiebeln
1 Glas Tomatenmark (= 5 reife Tomaten)
würzen mit:
1 Bund Petersilie
1 EL Salicornia Jod Pulver
2 EL Oregano
1 EL Paprikapulver
Meersalz


Die Bohnen waschen und im kalten Wasser mindestens 12 Stunden quellen lassen. Anschließend die Bohnen in einen Edelstahlkochtopf mit ca. 3 l neuem frischen kalten Wasser zum Kochen bringen und bei kleiner Flamme ca. 1-2 Stunden köcheln lassen, bis sie weich sind.
Danach Zwiebeln und Petersilie fein hacken und mit Olivenöl, Tomatenmark, Salicornia Jod Pulver und den anderen Gewürzen zu den Bohnen geben. Das Ganze 1/2 – 1 Stunde köcheln lassen, zwischendurch abschmecken und ggf. nachwürzen.


Gründonnerstags-Suppe (Grüne Suppe für die Fastenzeit)


Die Suppe kann wahlweise aus sieben, neun oder elf Kräutern zubereitet werden.
Dazu stehen folgende Wildkräuter zur Auswahl:
Brennnessel, Brunnenkresse, Dreiblatt, Gundelrebe, Klettenlabkraut, Knoblauchsrauke, Löwenzahn, Spitzwegerich, Schafgarbe, Sauerampfer und Vogelmiere.


Etwa 8 Handvoll Kräuter waschen und fein wiegen.


Zusammen mit 1 Zwiebel in Bio-Butter leicht andünsten. 2-3 kleingeschnittene Kartoffeln zugeben. Zwei Liter heißes Wasser aufgießen, aufkochen lassen und ca. 10-15 Minuten köcheln.
Kurz vor Schluss eine Handvoll eingeweichte, pürierte Kichererbsen zugeben und kurz mitkochen.


Mit reichlich Salicornia, buntem Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Zum Abrunden einen Schuss Sahne zugeben. Mit etwas Bärlauch Frischblatt Granulat bestreuen.
Fertig ist die urheimische Fastenspeise!


Ähnlich können auch die Grünen Soßen hergestellt werden.
Mit Dinkel-Creme-Suppenpulver kann die Soße schnell gebunden werden.