30.jpg


Die nasse Kopfhaube



mit Retterspitz 1902
mit der Thymol-Formel und Arnikaauszügen.


Zugluft kann in den Wintermonaten oder bei wechselnden Wetterphasen zu entzündlichen Problemen führen.


Viele Menschen tragen auch bei noch so kaltem, stürmischen Wetter keine schützende Mütze, vorallem auch an der Stirn, so können sehr schnell im Bereich des Kopfes oder der Nebenhöhlen unerwünschte Probleme auftreten.


Vorsorglich verwendeten unsere Vorfahren neben Wadenwickeln, oder Bein bzw Leibwickeln speziell im Kopfbereich die nasse Kopfhaube, den klasischen Dunstwickel. Diese Vorsorgemassnahme wurde von Hufeland bereits gepriesen.


Mit einer "Meine Base-Basensalz" 3-5 % Lösung oder einer verdünnten "Retterspitz anno 1902" Lösung
kann eine Nasse Kopfhaube schnell und einfach verwendet werden, um einem Schnupfen oder einer Erkältung
vorzubeugen.


Weitere Wickel wie der Halwickel für Hals und Kleingelenke oder die Nassen Socken als Wadenwickel sind bewährte Helfer für gesundheitsbewußte Menschen.

 
Halswickelset Halswickel
Nasse Socken Nasse Socken
nasse Kopfhaube
Unterhaube aus saugfähigen Naturfasern wird Nass auf den Kopf gesetzt.
nasse Kopfhaube
Die nasse Unterhaube muss dicht angedrückt werden, bevor die trockene Überhaube aufgesetzt und mit dem Zugband fixiert wird.
Bei dem fertig angelegten Kopfwickel, dürfen keine nassen Teile der Unterhaube vorspitzen.
nasse Kopfhaube
So entsteht der klassische Dunstwickel


zum neuen Shop
zum Shop
Seitenanfang zurück Druckansicht Suche Sitemap weitere Links Kontakt Impressum