20.jpg


Bitterstoffe - Bitterstern

(Bitter kontrolliert Schleim und Süß im Körper!)


Bitterstern

Dem Elixier aus 18 Heilkräutern in einem alkoholischen Auszug sieht man gar nicht an, welche Kraft in ihm steckt. Man könnte meinen, er wäre ein Magenbitter wie andere auch. die Erfahrungen mit Bitterstern zeigen aber, daß die auf der Basis eines alten Klosterrezeptes aus der Umgebung der Hildegard von Bingen gemischten Kräuter vielfältige Wirkungen haben. Nimmt man nur den enthaltenen Zimt, Galgant, Majoran, Koriander, Kardamon, Lavendel, oder den Ingwer allein und betrachtet die Wirkungen, dann kann man schon erahnen, was erst die Gesamtheit im Körper bewegen kann. Erweitert durch chinesische, indianische und ayurvedische Heilpflanzen "PUTZT" der Bitterstern innerhalb von Minuten die Meridiane durch.

Die Kirlianfotografie zeigt ganz erstaunliche Veränderungen vor und nach der Einnahme. Die Mutter des Bittersterns, die Münchner Heilpraktikerin Hannelore Fischer-Reska wollte ursprünglich seine entblockierende Wirkung für eine Verbesserung der Diagnostik einsetzen. Bei einem akuten Magen-Darm Infekt ist beispielsweise oft eine schwache oder gar keine Energieabstrahlung von Fingern und Zehen erkennbar, weil die Energie gar nicht bis zum Meridianpunkt gelangen kann.

Dadurch wird das Kirlianfoto unbrauchbar. Nach der Einnahme von Bitterstern ändert sich das Bild: Sämtliche Abstrahlungen sind erkennbar, jetzt zeigt sich auch, welche Organe von der akuten Erkrankung betroffen sind, wie versteckt der Mensch ist und wo chronische Belastungen sitzen.

Durch die Einnahme des Bittersterns kommt also energetisch einiges in Gang. Wir haben außerdem die Erfahrung gemacht, daß das Durchputzen der Meridiane von einem Energieschub begleitet ist, der sofort das Gefühl der Erleichterung schafft.

 


zum neuen Shop
zum Shop
Seitenanfang zurück Druckansicht Suche Sitemap weitere Links Kontakt Impressum