Topinambur Saftpulver

Topinambur Topinambur Saftpulver Topinambur-1

Was ist Topinambur?

Topinambur ist eine bis zu drei Meter hohe Pflanze aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae) und zählt zur selben Gattung wie die Sonnenblume (Helianthus annuus). Die Blüten des Helianthus tuberosus – so lautet der botanische Name des Topinambur – sind aber klein und relativ unscheinbar. Was wertvoll ist an Topinambur wächst ohnehin in der Erde: kleine, kartoffelähnliche Knollen mit artischockenähnlichem Geschmack. Wegen dieser Knollen wird die Pflanze seit dem 17. Jahrhundert in Europa angebaut. Erdschocke, Erdbirne und Jerusalem-Artischocke sind andere Namen für dieses in den letzten Jahrzehnten bei uns weitgehend vergessene Gemüse. In Spezialitätenrestaurands gehört gekochter Topinambur freilich schon seit Jahren zum festen Angebot. Und als Diabetikergemüse wird die Knolle seit jeher genossen. Doch jetzt soll Topinambur allen Verbrauchern verstärkt zugute kommen. Denn die tolle Knolle hat einiges zu bieten, was unsere Nahrungs- und Genußmittel bereichern könnte.

Der Geschmack der Topinamburknollen ist süßlich, die Konsistenz wässrig und sie erinnert an Artischockenböden. Besonders hervorzuheben ist der Inhaltsstoff Inulin, ein Polysaccharid, das für Diabetiker besonders verträglich ist. Inulin aufgespalten ergibt Fructose mit eineinhalbfacher bis doppelter Süßkraft gegenüber Zucker (Saccharose). Neben dem hohen Ballaststoffgehalt ist Inulin wichtig bei der Zusammenstellung von Diät-Mahlzeiten. Auch der Eiweißgehalt ist mit zwei bis drei Prozent recht hoch.

In der Homöopathie wird Topinambur als Mittel zur Gewichtsreduktion – durch Hemmung des Hungergefühls – angewendet. Die Knolle enthält auch Betain, Cholin und Saponine. Süßlicher Geschmack, gut für Darm und bei Diabetes.
Hoher natürlicher Gehalt an probiotischen Stoffen, Inulin bzw. Oligofructose, sowie einzigartiger Mineralstoffkomplex. Ideal als gesunde Nahrungsergänzung, vollständig natürliche Herkunft.

Positiver Einfluss auf die Darmflora durch probiotische Prozesse

Wirkt positiv auf die Darmflora, enthält wertvolle Inhaltsstoffe mit günstigen Eigenschaften für das Blut, kann sich gesund auf Blutzucker- / Cholesterin und Triglyzeridwerte auswirken, unterstützt positiv die Verdauung und den Stoffwechsel, stärkt die körperlichen Abwehrkräfte, fördert die körperliche Aktivität und Fitness, ist sinnvoll, wenn aus der Nahrung schädliche Stoffe aufgenommen werden und eignet sich zur Ernährung bei Menschen, die eine Diät- oder Fastenkur machen.

Topinambur -das Diabetikergemüse

Topinambur zählt zu den Inulingemüsen (wie Artischocke oder Zichorie), die für Diabetiker besonders verträglich sind. Die tolle Knolle ist das beinahe einzige erlaubte Gemüse ohne Berechnung von Broteinheiten.
Inulin, der langkettige Zuckerstoff, kann nicht verdaut werden, weil die dazu nötigen Enzyme nicht vorhanden sind, und wirkt deshalb als Ballaststoff im Darm.
Erst im Dickdarm kommt es zur Fermentierung, was aber auch zu Blähungen führen kann. Wird Inulin regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen, senkt das die Blutfettwerte. 

Was ist so wertvoll an Topinambur?

Während Kartoffeln Stärke und Rüben Zucker als Speicherstoff enthalten, ist der Topinambur durch Inulin ernährungsphysiologisch so wertvoll. Inulin ist eine Fruchtzuckerart, die sich durch hohe Süßkraft auszeichnet und die dem Körper Energie zuführt, ohne den Zuckerhaushalt zu belasten. Die im Topinambur enthaltene Fructose sowie das Inulin werden von den Enzymen des menschlichen Körpers nicht abgebaut. Dadurch wird die Verdauung beschleunigt und die Darmflora günstig beeinflußt. Die Cholesterin- und Fettwerte im Blut werden gesenkt.

Wo ist Topinambur drin?

Die Inhaltsstoffe des Topinambur sind für jeden ernährungsbewußten Verbraucher hochinteressant. Deshalb ist das Inulin europaweit längst als Lebensmittelzutat anerkannt. Heute wird es in einer Vielzahl von Lebensmitteln eingesetzt, vor allem in Molkereiprodukten. Topinambur-Saftkonzentrat kann jedoch alternativ alle Lebensmittel bereichern, bei denen Zucker oder Süßstoff verwendet wird. Neben Milchprodukten sind dies vor allem Fruchtsäfte, aber auch Cornflakes und Konfitüren, Backwaren und Brotaufstriche, Süßwaren, Schokoladen und Desserts. Das Topinambur-Saftkonzentrat kommt aufgrund seines reichhaltigen Mineralgehalts auch dort zum Zuge, wo Kochsalz eingesetzt wird. Das sind z.B. Gemüsesäfte und Backwaren, Brotaufstriche, Fleischprodukte, Soßen und Suppen.

Topinambur Saftpulver

wird gewonnen aus dem Saft der Knolle der Topinambur.

Es zeichnet sich durch einen hohen natürlichen Gehalt an Ballaststoff Inulin und Oligofructose sowie durch einen Mineralstoffkomplex mit einzigartiger Bioverfügbarkeit aus. Ideal für eine gesunde Nahrungsergänzung.

  1. Topinambur Saftpulver  regt die Darmtätigkeit an
  2. Topinambur Saftpulver  stärkt die gesunde Darmflora
  3. Topinambur Saftpulver  stabilisiert den Blutzuckerspiegel
  4. Topinambur Saftpulver  unterstützt bei der Gewichtsreduktion
  5. Topinambur Saftpulver  stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte
  6. Topinambur Saftpulver  fördert körperliche Aktivität und Fitneß
  7. Topinambur Saftpulver  zur Fett- &  Cholesterinbewußten Ernährung
  8. Topinambur Saftpulver  unterstützt den Organismus bei der Entschlackung und Entgiftung
  9. Topinambur ist für Diabetiker besonders geeignet
  10. Topinambur Saftpulver  ist besonders zu empfehlen bei hohen Belastungssituationen sowie während und nach Antibiotikagebrauch.

Topinambur Saftpulver zur Verbesserung der Stoffwechselprozesse, hilfreich bei Diabetes und zur Reduktionskur. Die im Topinamburpulver enthaltene Fructose und Inulin werden von den Enzymen des Körpers nicht abgebaut, dadurch wird die Verdauung beschleunigt und die Darmflora günstig beeinflusst. Ideal als gesunde Nahrungsergänzung. Wirkt positiv auf die Darmflora, enthält wertvolle Inhaltsstoffe mit günstigen Eigenschaften für das Blut (Blutzucker-, Cholesterin-, Triglyzeridwerte). Stärkt das Immunsystem und die körpereigenen Abwehrkräfte. Fördert die körperliche Aktivität und Fitness. Topinambur Saftpulver eignet sich zur Ernährung für Menschen mit Übergewicht, die eine Diät- oder Fastenkur machen.

Verzehrempfehlung:TopinamSaPul

  1. 2 Teelöffel (ca. 8 g) am Tag, am besten morgens und abends je einen, eingerührt in Müsli, Joghurt, Quark, Suppen/Soßen oder anderen Speisen verzehren.
  2. kann auch in kalten Getränken wie Mineralwasser,
  3. Fruchtsaft oder Milch aufgelöst und getrunken werden.
  4. Die beste Wirksamkeit erreicht man bei Einnahme von täglich 0,15 g/kg Körpergewicht. Am Anfang des Verzehrs können leichte Blähungen auftreten, die als eine normale Reaktion anzusehen sind. Bei stärkeren Blähungen wird empfohlen, die Dosis zu reduzieren.